Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Jan Ottensman

Jan Ottensman

Experte für Existenzschutz

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung stellt eine Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Als erwerbsunfähig gilt, wer aus gesundheitlichen Gründen nicht einmal 3 Stunden täglich einer Beschäftigung nachgehen kann, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. In diesem Fall leistet die gesetzliche Rentenversicherung finanzielle Unterstützung, gewährleistet jedoch maximal eine NotversorgungEine private Erwerbsunfähigkeitsversicherung stellt daher eine sinnvolle Ergänzung dar. Sie empfiehlt sich insbesondere dann, wenn keine oder nur kostenaufwendige Möglichkeiten bestehen, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Wer seinen Lebensunterhalt oder auch finanzielle Verbindlichkeiten ausschließlich über seine Erwerbstätigkeit finanziert und über kein weiteres größeres Vermögen verfügt, dem sei ebenfalls zu der Police geraten. Da Studenten meist noch keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben und daher im Falle der frühen Invalidität von deren Schutz ausgeschlossen wären, sollten auch sie über diese Form des Risikoschutzes nachdenken. Die Beitragshöhe bemisst sich an der Höhe der vereinbarten Rente, der Laufzeit des Versicherungsvertrages und am Eintrittsalter. Es sollten in Hinblick auf sich verändernde Lebenssituationen regelmäßig Anpassungen an der Police vorgenommen werden.

Jan Ottensman

Jan Ottensman

Experte für Existenzschutz

Jan Ottensman

Jan Ottensman

Experte für Existenzschutz

Jetzt KFZ-Versicherung wechseln - garantiert 5% günstiger!   Los geht's!
close
open